Martiusstraße 3 • Telefon: 089 – 34 45 35
Theatinerstraße 36 • Telefon: 089 – 22 22 66
Spezialisiert auf Fuß- und Sprunggelenksbeschwerden
Geboren 1973

Studium

1994
Allgemeine Hochschulreife, Prälat Diehl Schule Groß-Gerau

 

1994-1999
Studium an der Johannes Gutenberg- Universität Mainz bis 2. Staatsexamen

 

1999-2000
Studium an Ludwig-Maximilians-Universität München, Teilapprobation (2000)

Beruflicher Werdegang

2001-2002
Chirurgische Klinik Innenstadt (Direktor: Prof. W. Mutschler), Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München, als Arzt im Praktikum. Approbation 2002

 

2002-2003
Kinderchirurgische Klinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital München (Direktor: Prof. I. Joppich). Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München als wissenschaftlicher Assistent

 

2003-2007
Chirurgische Klinik Innenstadt (Direktor: Prof. W. Mutschler), Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München als wissenschaftlicher Assistent in der Unfallchirurgie, Fuß- und Wundchirurgie, Intensivmedizin

 

2007-2010
Notarzt am Standort Mitte, München

 

2007-2008
Orthopädische Klinik und Poliklinik, Campus Großhadern (Direktor: Prof. V. Jannson) Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München als wissenschaftlicher Assistent in der Tumororthopädie, Endoprothetik und Wirbelsäulenchirurgie

 

2008
Promotion Thema „Die Prinzipien der chirurgischen Therapie bei fortgeschrittenen Pyoderma gangränosum“

 

2008-2010
Chirurgische Klinik Innenstadt (Direktor: Prof. W. Mutschler), Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München als wissenschaftlicher Assistent in der Unfallchirurgie, 2009- 2010 Leiter der Abteilung Fuß- und Wundchirurgie
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie 2010

 

Seit April 2010
tätig im Zentrum für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie der Schön Klinik München Harlaching

 

2011
Ernennung zum Funktionsoberarzt Zentrum für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie der Schön Klinik München Harlaching

 

2012
Ernennung zum Oberarzt Zentrum für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie der Schön Klinik München Harlaching

Zusatzbezeichnung

Fachkunde Rettungsmedizin

 

ATLS©

Mitgliedschaften

DGOU
Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie

 

DGOOC
Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie

 

D.A.F.
Deutsche Assoziation für Fuß und Sprunggelenk

Publikationen

Kessler S, Volkering C, Rucker A, Botzlar A, Kreuz P, Mutschler W. Therapeutische Konzepte beim Charcot-Fuß. Internist Prax. 2003; 43:311-24S.

 

Safak O, Dagdelen N, Volkering C, Pfadenhauer A, Botzlar A, Sommerhoff CP, Krell HW, Mutschler W, Roesken F. Enhancement of impaired wound healing in an animal model by local inhibition of matrix metalloproteinase activity
Langenbecks Arch. Chir. Suppl. Chir. Forum 03, 21- 24 (2003)

 

Kessler, C. Volkering, A. Rucker, A. Botzlar, P. Kreuz, W. Mutschler. Therapeutische Konzepte beim Charcot Fuß. Tägl. Prax 2004; 45: 321 – 334

 

Safak O, Volkering C, Regauer M, Kessler S. Fallbericht einer Patientin mit multiplen superinfizierten Nekrosen beider Ober- und Unterschenkel auf dem Boden einer Vaskulitis. Zentralbl Chir. 2004; 129(Suppl 1):S89-91

 

Kurvin LP, Volkering C, Willy C., Mauckner P (2005). Die Vakuumtherapie als Bestandteil der Therapie des Diabetischen Fußsyndroms.
In: Willy C (Hrsg). Die Vakuumtherapie. Ulm, 2005, pp 211-221, ISBN 3-00-016219-4

 

Dittrich D, Karl K, Labler L, Lange W, v.Lübken F, Mauckner P, Othman T, Schofer M, v. Stein T, Trautvetter R, Volkering C, Willy C (2005). Praktische Tipps.
In: Willy C (Hrsg). Die Vakuumtherapie. Ulm, 2005, pp 302-330, ISBN 3-00-016219-4

 

Kurvin LP, Volkering C, Willy C., Mauckner P (2006). Diabetic Foot Syndrome In: Willy C. The Theory and Practice of Vacuum Therapy. Ulm, 2006, pp 243-252, ISBN 3-00-019831-8

 

Dittrich D, Karl K, Labler L, Lange W, v.Lübken F, Mauckner P, Othman T, Schofer M, v. Stein T, Trautvetter R, Volkering C, Willy C (2005). Practical Advice.
In: Willy C. The Theory and Practice of Vacuum Therapy. Ulm, 2006, pp 350-380, ISBN 3-00-019831-8

 

Sommerey S, Volkering C, Kessler S. Management von akuten Wunden. MMW Fortschr Med. 2007 Mar 8;149(10):36-7.

 

Kirchhoff C, Stegmaier J, Volkering C, Hellers J, Mutschler W, Kanz KG. Diagnose und Behandlung der Paronychie. MMW Fortschr Med. 2007 Mar 8;149(10):34-5.

 

Kurvin L, Volkering C. Diagnose und Behandlung von Warzen und Clavi. MMW Fortschr Med. 2007 Mar 8;149(10):31-3.

 

Volkering C, Kurvin L, Sommerey S, Kirchhoff C, Kessler S. Behandlung von Weichteilinfektionen. MMW Fortschr Med. 2007 Mar 8;149(10):27-30.

 

Kessler S, Volkering C. Ulcus cruris In: K.-W. Jauch , W. Mutschler , M. W. Wichmann. Chirurgische Basisweiterbildung. – Heidelberg : Springer, 2007.

 

Kessler S, Volkering C. Unguis incarnatus In: K.-W. Jauch , W. Mutschler , M. W. Wichmann. Chirurgische Basisweiterbildung. – Heidelberg : Springer, 2007.

 

Kurvin LA, Volkering C, Kessler SB. Calcaneus replacement after total calcanectomy via vascularized pelvis bone. Foot Ankle Surg. 2008;14(4):221-4

 

Volkering C, Mathonia P, Delhey P, Kessler S. Emergency checklist: Subunguales Hämatom ,
MMW Fortschr Med. 2009 Mar 5;151(10):37

 

Kessler S, Volkering C. Behandlung von chronischen Wunden. MMW Fortschr Med. 2010
Sep 2;152(34-35):45-8.

 

Kessler, S., Volkering, C. (2009). Diabetische Neuropathie: mit chirurgischen Eingriffen – die Amputationsrate senken Cardiovasc, 9(3), 61.

 

Delhey P, Bürklein D, Kessler S, Volkering C. Geschlossene Reposition einer akuten Mittelfußluxationsfraktur im Rahmen einer Charcot-Arthropathie mit Hilfe des Ringfixateurs.
Unfallchirurg. 2010 Jul;113(7):594-7.

 

Kessler S, Delhey P, Volkering C Behandlungsprinzipien bei tiefen Infektionen beim diabetischen Fuß. Orthopäde. 2009 Dec;38(12):1215-21.

 

Polzer H, Ockert B, Grote S, Volkering C, Mutschler W, Kanz KG. Umgeknickt – Welche Bänder sind verletzt? MMW Fortschr Med. 2009; 151(40):42-3

 

Polzer H, Ockert B, Grote S, Volkering C, Mutschler W, Kanz KG. Umgeknickt – Wer muss geröngt werden? MMW Fortschr Med. 2009; 151(26-29):48-9

 

Polzer H, Ockert B, Grote S, Volkering C, Mutschler W, Kanz KG. Fußgelenkstrauma – Nicht immer muss geröntgt werden. Ambulante Chirurgie, 2009; 5:38-9

 

Volkering C, Röser A, Walther M, Kessler S. Der diabetische Fuß – Ätiologie und Grundsätze der Beurteilung und Behandlung in der Fußchirurgie. Fuß- und Sprunggelenk 2010;8,(3) 171-178

 

Volkering C, Kessler S. Vorfußpathologien im Rahmen des Diabetischen Fußsyndroms und deren Therapie. Fuß- und Sprunggelenk 2010;8,(3) 179-186

 

Bürklein D, Delhey P, Volkering C, Kessler S. Die Charcotarthropathie des Mittelfußes. Fuß- und Sprunggelenk 2010;8,(3)187-195

 

Delhey P, Bürklein D, Volkering C, Kessler S. Die Charcotkrankheit des Rückfußes. Fuß- und Sprunggelenk 2010;8,(3) 196-201

 

Walther M, Volkering C, Mayer B, Röser A, Kessler S. Strategien in der Behandlung des infizierten diabetischen Fußes, Literatur Review. Fuß- und Sprunggelenk 2010;8,(3) 202-212

 

Volkering C, Erne H, Altenberger S, Walther M. Probleme bei komplexen Rückfußkorrekturen. Orthopäde. 2011 May;40(5):415-424.

 

Walther, M.; Volkering, C.; Röser, A. Technik, Möglichkeiten und Grenzen der Arthroskopie am Großzehengrundgelenk; Arthroskopie (2011) 24: 291-294 , November 01, 2011

 

Volkering, C., Altenberger, S., Röser, A., & Walther, M. (2011). Komplikationen bei der Korrektur des flexiblen Pes planovalgus Fuß & Sprunggelenk, 9(4), 192.

 

Walther, M., Dorfner, B., Ishak, B., Dreyer, F., Altenberger, S., Volkering, C., & Röser, A. (2011). Der Flexor hallucis longus Transfer zur Revision von ausgedehnten Defekten der Achillessehne Fuß & Sprunggelenk, 9(2), 81.

 

Walther, M., Becher, C., Volkering, C., Röser, A., Süzer, F., & Thermann, H. (2012). Therapie chondraler und osteochondraler Defekte am Talus durch Autologe Matrix Induzierte Chondrogenese Fuß & Sprunggelenk, 10(2), 121.

 

Walther M, Kratschmer B, Verschl J, Volkering C, Altenberger S, Kriegelstein S, Hilgers M. Effect of different orthotic concepts as first line treatment of plantar fasciitis. Foot Ankle Surg. 2013 Jun;19(2):103-7.

 

Walther M, Volkering C, Röser A. [Technical aspects in the provision of orthopedic shoes for athletes]. Sportverletz Sportschaden. 2013 Mar;27(1):49-56.